Die großen Chancen des Ethereum-ETFs

Ethereum-ETF

Eine der größten Chancen als Kleinanleger auf Rendite ergeben sich derzeit mit Kryptowährungen, insbesondere dem Ethereum-ETF. Bitcoin hat mit Beginn des Bitcoin-ETFs im Januar 2024 eine starke Performance gezeigt. Bei Ethereum könnte sich die gleiche Entwicklung zeigen. Eine Verdopplung des Preises bis Ende 2024 ist gut möglich. Wir gehen von einer konservativen Preisentwicklung von über 7.000 € pro Ethereum aus.

Was ist ein Ethereum-ETF?

Ein Ethereum-Exchange Traded Fund (ETF) ist ein Finanzprodukt, das es Anlegern ermöglicht, in Ethereum (ETH) zu investieren, ohne die Kryptowährung direkt kaufen oder verwalten zu müssen. ETFs sind Investmentfonds, die an Börsen gehandelt werden, ähnlich wie Aktien. Ein Ethereum-ETF spiegelt den Preis von Ethereum wider, sodass Anleger vom Wertzuwachs der Kryptowährung profitieren können, ohne sich mit der technischen Komplexität oder den Sicherheitsrisiken des direkten Kaufs und der Aufbewahrung von Ethereum auseinandersetzen zu müssen.

Warum ergibt sich durch die Ethereum-ETFs ein neues und chancenreiches Marktumfeld?

  1. Zugang und Bequemlichkeit: Ethereum-ETFs bieten Anlegern einen einfacheren Zugang zum Kryptomarkt. Anstatt sich mit Wallets, privaten Schlüsseln und der Verwaltung der Kryptowährung selbst beschäftigen zu müssen, können Anleger einfach über ihr bestehendes Brokerage-Konto in einen ETF investieren.
  2. Regulierung und Sicherheit: ETFs werden von Finanzbehörden reguliert, was zusätzliche Sicherheits- und Transparenzmaßnahmen mit sich bringt. Dies kann besonders für institutionelle Anleger (Banken und Vermögensverwalter) attraktiv sein, die in regulierte Produkte investieren müssen.
  3. Diversifikation: Ein Ethereum-ETF ermöglicht es Anlegern, ihr Portfolio zu diversifizieren. Da ETFs wie Aktien gehandelt werden, können sie leicht in ein bestehendes Anlageportfolio integriert werden. Somit werden Kryptowährungen für die breite Masse der Anleger zugänglich und attraktiver.
  4. Zukunftstechnologie: Ethereum bietet mit Smart Contracts ein breites Anwendungsspektrum. Viele Prozesse der Finanzwelt können durch Smart Contracts automatisiert werden. Die Tokenisierung von RWAs (Real World Assets) wie Immobilien, Rohstoffe und Anleihen ist für eine digitale Welt unumgänglich. 

Arten von Ethereum-ETFs

Es gibt verschiedene Arten von Ethereum-ETFs, die unterschiedliche Anlagestrategien verfolgen können:

  1. Physisch besicherte ETFs: Diese ETFs halten tatsächlich Ethereum als Vermögenswert. Der Wert des ETFs basiert direkt auf dem aktuellen Marktpreis von Ethereum.
  2. Futures-basierte ETFs: Diese ETFs investieren in Ethereum-Futures-Kontrakte statt in die Kryptowährung selbst. Futures sind Verträge, die den Kauf oder Verkauf von Ethereum zu einem festgelegten Preis zu einem zukünftigen Zeitpunkt vereinbaren.
  3. Index-basierte ETFs: Einige ETFs bilden einen Index ab, der aus mehreren Kryptowährungen besteht, einschließlich Ethereum. Diese ETFs bieten eine breitere Diversifikation innerhalb des Kryptomarktes.

Vorteile und Risiken

Wie jede Anlageform hat auch ein Ethereum-ETF sowohl Vorteile als auch Risiken:

Vorteile:

  • Einfacher Zugang: Investieren in Ethereum ohne technisches Wissen.
  • Regulierung: Höhere Sicherheit und Transparenz durch regulatorische Aufsicht.
  • Liquidität: Einfache Handelbarkeit an regulären Börsen.
  • Diversifikation: Möglichkeit, das Portfolio durch Aufnahme eines neuen Vermögenswerts zu diversifizieren.
  • Vermögensaufbau: Ethereum ist mit einer Marktkapitalisierung von ca. 400 Mrd. ein kleines Asset, welches große Wachstumschancen hat. Dadurch kann der Vermögensaufbau schneller gelingen als mit etablierten klassischen Assets.

Nachteile:

  • Zentralisierung: Ethereum-Coins können sich auf immer weniger Wallets verteilen. Grundsätzlich kann jeder einen Validator erstellen, der mehr als 30 Ethereum hat. Ein Validator verifiziert Blöcke und hat ein Abstimmungsrecht. Es gilt beim Staking das gerichtete Zufallsprinzip: Je mehr Ethereum, desto häufiger kann validiert werden und desto bedeutsamer wird der Validator für das Ethereum-Netzwerk. Eine Zentralisierung steht konträr zur Idee eines dezentralen Netzwerkes. Daher könnte die Zentralisierung negative Auswirkungen auf das Ethereum-Netzwerk haben.
  • Marktrisiko: Der Wert des ETFs hängt direkt vom Ethereum-Preis ab, der volatil sein kann.
  • Regulatorisches Risiko: Änderungen in der Regulierung von Kryptowährungen können sich auf den ETF auswirken.
  • Verwaltung: Der Ethereum-ETF wird verwaltet. Es können sich dadurch höhere Kosten in Form von Verwaltungsgebühren ergeben und die Ethereum sind nicht in deinem Besitz und nicht in deiner Wallet.

Aktueller Stand und Ausblick Ethereum-ETF

Der Markt für Kryptowährungs-ETFs, einschließlich Ethereum-ETFs, befindet sich in einer Phase des schnellen Wachstums und der zunehmenden Akzeptanz. In den USA wurde bereits ein Bitcoin-ETF zugelassen, und am 23. Juli 2024 sollen auch Ethereum-ETFs auf den Markt gebracht werden. Andere Länder, wie Kanada, haben bereits Ethereum-ETFs zugelassen, die bei Anlegern auf großes Interesse stoßen.

Die Zukunft von Ethereum-ETFs hängt stark von der regulatorischen Entwicklung und der allgemeinen Akzeptanz von Kryptowährungen ab. Sollte die Regulierung klarer und positiver ausfallen, könnten Ethereum-ETFs zu einem festen Bestandteil vieler Anlegerportfolios werden.

Fazit

Ein Ethereum-ETF stellt eine attraktive Möglichkeit dar, in die weltweit zweitgrößte Kryptowährung zu investieren, ohne die technischen und sicherheitsrelevanten Herausforderungen des direkten Kaufs und der Aufbewahrung von Ethereum. Durch die Kombination von einfacher Handhabung, regulatorischer Sicherheit und Liquidität könnten Ethereum-ETFs eine bedeutende Rolle im Finanzmarkt der Zukunft spielen. Dies würde sich direkt auf die Preisentwicklung von Ethereum und auch anderen Altcoins auswirken. Im letzten Bullenmarktzyklus 2020/2021 hat sich der Preis von Ethereum von ca. 200 € auf über 4.000 € entwickelt. Bei diesen Werten ist unsere Prognose von ca. 7.000 € pro Ethereum sehr konservativ gehalten. Durch die nie zuvor dagewesene Nachfrage und die kleine Marktkapitalisierung sowie die limitierte Coinanzahl, kann sich der Preis durchaus rasanter nach oben entwickeln.

* Keine Anlagenberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Dieser Artikel dient ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellt keine Anlagenberatung dar.

Weitere Artikel

Digitale Darstellung von 2024, ein Jahr mit bedeutenden Meilensteinen in der Krypto-Welt wie Bitcoin-Halving und die Einführung von Bitcoin- und Ethereum-ETFs.

Kryptomarkt Prognose 2024

Mit dem Beginn des Jahres 2024 befinden wir uns am Anfang des Bullenmarktes. Für das Jahr 2024 planen wir zwei Preisziele ein. Das erste Preisziel von 60.000 – 70.000 USD wird sehr schnell erreicht – Stichwort Bitcoin-ETF und Etherum-ETF. Das zweite Preisziel von 90.000 USD wird in der zweiten Jahreshälfte ab Oktober 2024 erreicht.

Mehr lesen